Pressroom

„The Challenge: Everest“ - Dreiteilige Dokumentation auf CNN International

Ende Juni wird der erste Teil der dreiteiligen Dokumentation The Challenge: Everest exklusiv auf CNN International ausgestrahlt. Im Mittelpunkt stehen der britische Moderator Ben Fogle und Victoria Pendleton, zweifache Goldmedaillengewinnerin, bei der größten Herausforderung ihrer Karrieren: die Besteigung des Mount Everests. Ein Kamerateam begleitete Fogle und Pendleton beim sechstägigen Marsch zum Basislager, während der Akklimatisierungsphase auf dem Mount Everest und beim finalen Aufstieg zum Gipfel.

Der Versuch, den Mount Everest zu bezwingen, kostete bereits knapp 300 Menschen das Leben. Die Überwindung von 8.848 Metern stellt für Bergsteiger eine psychische und körperliche Zerreißprobe dar. The Challenge: Everest erzählt die Geschichte einer sechswöchigen Expedition und geht dabei auf die Gefahren der extremen Wetterbedingungen und zahlreichen Lawinen entlang der Route am Südsattel ein.

Dabei erhalten Zuschauer dank ausführlicher Interviews und persönlicher Videotagebücher Einblicke in Pendletons Ringen mit der herzzerreißenden Entscheidung, ob sie den Aufstieg angesichts eines schwerwiegenden Sauerstoffmangels (Hypoxie) in extremer Höhe abbrechen soll. Die Dokumentation hält zudem den lebensgefährlichen Moment fest, als die Sauerstoffregler von Fogle und seinem Kameramann in Sichtweite des Gipfels explodieren - inmitten der sogenannten Todeszone des Everests.

Begleitet wurden Fogle und Pendleton während ihres Aufstiegs vom renommierten Bergsteiger Kenton Cool. Für ihn war es insgesamt der 13. Everest-Aufstieg. Im Rahmen der Dokumentation werden auch die Menschen vor Ort vorgestellt, die ihre Leben riskierten, um den Bergsteigern bei ihrer Herausforderung zu helfen; darunter die heldenhaften Scherpas Ang Thindu Sherpa und Ming Dorjee Sherpa, die ihre Sauerstoffmasken und Sauerstofftanks aufopferungsvoll zur Verfügung stellten, um Fogle und dessen Kameramann zu retten.

Die Dokumentation wurde von CNN Vision, dem redaktionellen Produktionsstudio von CNN International, produziert und vom preisgekrönten Fotographen Mark Fisher, der selbst erfahrener Bergsteiger ist, gefilmt. The Challenge: Everest steht für CNNs Engagement hinsichtlich qualitativ hochwertiger Produktionen und hält die Intensität der Besteigung des höchsten Berges der Welt für ein globales Publikum fest.

Matthew Percival, Executive Producer & Commissioning Editor bei CNN Vision: „Mit The Challenge: Everest haben wir eine Dokumentation produziert, die unsere Kernkompetenz widerspiegelt: Die Erzählung faszinierender Geschichten über Menschen aus aller Welt. Unser Team hat bereits an so vielen Orten gedreht, aber mit dieser Dokumentation haben wir erstmals die Atmosphäre in einer der herausforderndsten Umgebungen erfasst. Durch die außergewöhnlichen Aufnahmen von Mark Fisher ist CNN Vision in der Lage, sowohl die Schönheit, als auch die Gefahren des Everests zu zeigen und die sehr persönlichen Erfahrungen von Ben und Victoria in Nepal zu vermitteln.“

„Im Kern ist The Challenge: Everest eine Geschichte der Stärkung und Inspiration", sagte Ben Fogle. „Die Reise war eine wunderschöne und äußerst außergewöhnliche Erfahrung. Ich bin begeistert, unser Abenteuer mit Zuschauern auf der ganzen Welt teilen zu dürfen. Für mich war die Besteigung des Everests der Höhepunkt eines Kindheitstraumes. Ermöglicht wurde er durch die ‚Anything is Possible‘-Initiative sowie Kenton Cool, Mark Fisher und den tapferen Menschen vor Ort, die ihr Leben für uns einsetzen.“

TV-Erstausstrahlungstermine für The Challenge: Everest auf CNN International:

Teil 1 (30 Minuten):

Samstag, 30. Juni um 14:30 und 21:30 Uhr MESZ

Teil 2 (30 Minuten):

Samstag, 07. Juli um 14:30 und 21:30 Uhr MESZ

Teil 3 (30 Minuten):

Donnerstag, 12. Juli um 10:30 Uhr MESZ