Pressroom

Becky Anderson

Becky Anderson ist CNN-Moderatorin mit Sitz in Abu Dhabi und berichtet für „Connect the World with Becky Anderson“ wochentäglich um 17 Uhr. Themen wie die Krisensituation in Syrien, die anhaltenden Unruhen infolge des Arabischen Frühlings und die andauernden Friedensverhandlungen zwischen Israel und Palästina betrachtet die erfahrene Journalistin aus der Nähe.
Anderson ist eine versierte Interviewerin, die bereits viele führende Politiker, Entscheidungsträger und Vordenker zum Gespräch getroffen hat. Unter anderem führte sie bereits Vieraugengespräche mit Desmond Tutu, Kofi Annan, UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon oder Recep Tayyip Erdogan nach dem Putschversuch im Juli 2016. Neben Vertretern aus Politik nehmen ihr gegenüber auch oft Persönlichkeiten aus Film, Fernsehen und Kultur Platz. George Clooney, Beyoncé, Brad Pitt, Oprah Winfrey, Lady Gaga und Tom Hanks – um nur einige ihrer Interviewpartner zu nennen.

Im Juli 2014 hat Anderson mit ihrem Team für zwei Wochen das Büro in Abu Dhabi verlassen, um in Zeiten politischer Unruhe eine Reise durch den Nahen Osten zu machen. Sie reisten von Kairo nach Jerusalem und über Istanbul nach Beirut in den Libanon. Währenddessen versorgte sie CNN-Zuschauer weltweit mit hochkarätigen Interviews und Reportagen. Für Schlagzeilen rund um den Globus sorgte ihr Interview mit dem ehemaligen israelischen Präsidenten Shimon Peres, als sich die Lage im Gazastreifen zuspitzte.
Während der Aufstände gegen den Sparkurs der Regierung 2014 in Griechenland hat Anderson für CNN berichtet, zu Beginn des Arabischen Frühlings war die Moderatorin in Tunesien und für die Abdankung von Papst Benedikt und die Ernennung von Papst Franziskus in Rom. Über die Olympischen Spiele 2012 berichtete sie für CNN International und war live für die Geburt von Prinz George am Buckingham Palace.

Zudem widmet sich Becky Anderson Themen, die Frauen und junge Menschen weltweit betreffen. Ihr Engagement zeigt sich nicht nur bei Gesprächen zu Frauenrechten in Saudi-Arabien, sondern auch bei einem Panel, in dem der Stellenwert des Arabischen Frühlings als Chance für Frauen und junge Menschen diskutiert wurde.

Becky Anderson konnte umfassende journalistische Erfahrung bei ITN, CNBC Europe und Bloomberg sammeln, bevor sie zu CNN International wechselte. Ihre Laufbahn als Journalistin begann sie als Reporterin für diverse Wirtschaftsmagazine in Arizona im Anschluss an ihr Masterstudium in ‚Mass Communication‘ an der Walter Cronkite School of Journalism der Arizona State University 1992. Außerdem hält sie einen Bachelor of Arts mit Auszeichnung in Wirtschaftswissenschaften von der Sussex University in Großbritannien.