Pressroom

Data als Herzstück – CNN International Commercial etabliert neuen „Audiences and Data“-Bereich

München, den 7. Juni 2017 – CNN International Commercial (CNNIC) weitet seine Kompetenz in den Bereichen Data, Analytics und Artificial Intelligence (AI) aus. Dafür wurde die unternehmensinterne Abteilung „Audiences and Data“ unter der Leitung von Datenspezialist Mark Sear geschaffen.

Mithilfe dieser Initiative innerhalb von CNNIC soll Kunden die Möglichkeit gegeben werden, mit CNN für überregionale TV- und Digitalkampagnen plattformunabhängig zu kooperieren. Dadurch wird die Notwendigkeit der klassischen Datenerhebung anhand von Umfragen mit linearem Fokus, um Einblick in das Zuschauerverhalten zu gewinnen, durch die Arbeit der Abteilung größtenteils ersetzt. Der Informationsgewinn bezüglich des Nutzerverhaltens soll zukünftig als Basis für Entscheidungen auf strategischer, inhaltlicher und kommerzieller Ebene dienen.

Zu den Kernaufgaben des „Audiences and Data“-Bereichs gehören:

• Vorausschauende Analyse der Zuschaueraufteilung und des Engagements
• Der Einsatz von AI, um den Dialog zwischen Marken und Zuschauern als Teil von Digitalkampagnen zu verstärken
• Partnerschaften und Systemintegration zwischen CNNIC und Marken, Technologie-Unternehmen und Universitäten
• Entwicklung einer Skala für Nutzerzahlen, die bereits existierende linear-fokussierte Umfragedaten ergänzt oder ggf. ersetzt.
Federführend agiert Mark Sear für den neugeschaffenen Bereich, der direkt an Rani Raad, President, CNN International Commercial, berichtet. Bereits als Chief Technology Officer of Big/Fast Data and Analytics EMEA für EMC Consulting hat Sear umfassende Erfahrung bei datenbasierten Lösungen für Medienunternehmen sammeln können.

„35 Jahre lang hat sich der überregionale TV-Markt auf abfragebasierte Umfragen, die Bekanntheit der Marke und smarte Kampagnen verlassen“, so Rani Raad. „Die ‚Audiences and Data‘-Abteilung unter Mark Sears Leitung ist der nächste Schritt in der Transformation von CNNIC, Data in den Mittelpunkt zu stellen. Für unsere Klienten bringt das einen genaueren Einblick in die Planung, Durchführung und das Reporting von plattformübergreifenden Kampagnen mit sich.“

„Sich all die Daten internationaler Medienunternehmen zunutze zu machen, ist eine große Chance, aber auch eine Mammutaufgabe“, so Mark Sear, Vice President, Audiences and Data, CNN International Commercial. „CNN hat unterschiedliche Vorteile wie Expertise im Editorial-Bereich und ein internationales Publikum. Außerdem ist der Sender gut aufgestellt, was das Verständnis internationaler Nutzer und die genaue Zielgruppenansprache betrifft. Das Investment in AI und Data eröffnet neue Möglichkeiten, wie Marken mit CNN in Zukunft zusammenarbeiten können.“

Über CNN International Commercial
CNN Commercial (CNNIC) ist für den kommerziellen Geschäftszweig von CNN International zuständig, das auf fünf Kontinenten unterschiedliche lineare und digitale Nachrichten und Informationen im Portfolio führt. Dadurch soll sowohl im überregionalen TV-Markt als auch im Digitalgeschäft CNNs Dominanz gestärkt werden. Dazu wird das Wachstum linearer und digitaler Marken wie CNN International, CNN en Español, CNN Arabic, Great Big Story, CNN Style und CNN Money sowie weiterer CNN Microsites und Verticals genutzt. CNN International Commercial bietet international ausgezeichnete kommerzielle Lösungen im Bereich des Advertising Sales, Brand und Marketing in Kombination mit innovativen Data- und Digitalinitiativen an. Der Content-Sales- und Lizenz-Geschäftszweig CNN Access ist ebenfalls Bestandteil von CNN International Commercial. Dieser steht CNN Kunden beratend zur Seite und bietet international ausgerichtete Content- und Branded-Advertising-Initiativen an. Er verfügt ferner über eine Business Development Abteilung, die strategische Partnerschaften für neue Zuschauerzielgruppen initiiert. Das Branded Content Studio Create produziert seit zehn Jahren preisgekrönte Inhalte für Werbekunden. CNN International Commercial ist Teil von Turner, einem Unternehmen von TimeWarner. Weitere Informationen unter http://commercial.cnn.com.