Pressroom

Alien-Invasion auf TNT Serie: Carlton Cuses Sci-Fi-Drama Colony startet im Oktober

Lückenlose Überwachung, drakonische Strafen und grausame Auslese: Außerirdische Kräfte kontrollieren in Carlton Cuses Colony das Leben der Menschheit und haben die Bewohner von Los Angeles gespalten. TNT Serie zeigt die zehn Folgen der ersten Staffel des dystopischen Science-Fiction-Dramas ab 11. Oktober immer mittwochs ab 20:15 Uhr in Doppelfolgen als deutsche Erstausstrahlung. Die deutsche TV-Premiere der zweiten Staffel folgt direkt im Anschluss ab 15. November.

Kurze Zeit nach der Invasion außerirdischer Mächte sind Los Angeles und andere Großstädte in isolierte Blöcke verwandelt, in denen die militärische Colony Transitional Authority regiert. Zerrissen zwischen opportunistischen Unterstützern und dem gewaltbereiten Widerstand, bestimmen Verlust, Angst und Misstrauen das Leben in der Stadt. Wie viele andere wurden der ehemalige FBI-Agent Will Bowman (Josh Holloway) und seine Frau Katie (Sarah Wayne Callies) während der Invasion von ihrem Sohn getrennt. Als der mächtige Proxy Snyder (Peter Jacobson; Dr. House) Will anbietet, ihm bei der Suche zu helfen, sofern er seine Fähigkeiten in den Dienst der Besatzer stellt, stehen Will und Katie vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens.

Colony wurde von Carlton Cuse und Ryan Condal entwickelt, die auch als Executive Producer fungieren. Neben Holloway und Callies sind Amanda Righetti (The Mentalist) sowie Tory Kittles (True Detective) in tragenden Rollen zu sehen. Eine dritte Staffel ist bereits in Auftrag gegeben und für 2018 angekündigt.